Netzwerk- und Firmware-Upgrades / 802.11s.

In den nächsten Nächten werden wir eines von zwei Firmware Updates fahren. Es wäre wirklich super, wenn ihr dafür sorgen könntet, dass möglichst alle Router Online sind.
Das zweite Update wird dann in der Nacht darauf stattfinden.
Grund ist eine Umstellung des mesh Standards von ibss auf 802.11s.
Das zweite Update ist weniger kritisch, aber das Erste sollten sic h möglichst alle Router ziehen.
Antwort zu Fragen gibt es im Slack und auf der Mailingliste.

 

Hallo zusammen,

für diejenigen, die es im Slack noch nicht mitbekommen haben.
(https://freifunk-ansbach.de/firmware-update-802-11s/)

Wir haben am Wochenende damit begonnen, einen Satz Firmware-Updates
auszurollen für die angeschlossenen Communities.
NAU, HN, NEA und EMS sind seitdem bereits aktualisiert. Ansbach folgt in
Kürze, wurde aber wegen dessen Größe ans Ende gestellt.

Dieses Update aktiviert zusätzlich zum bisherigen Mesh-Modus (ibss bzw.
ad-hoc; https://de.wikipedia.org/wiki/Ad-hoc-Netz) auch das neuere
Protokoll 802.11s (https://de.wikipedia.org/wiki/IEEE_802.11s).

Ein Grund hierfür ist, dass es Routermodelle gibt, die keinen ad-hoc
Modus parallel zum normalen AP-Modus unterstützen.
(z.B. TP-Link WR841n/nd rev >= 13) (ja, das ist der meistgenutzte Router
in einer aktuellen/neueren Revision).

Mindestens dieses Firmware-Upgrade müssten "alle" Router bekommen, damit
sie in Zukunft sich auch noch über WLAN verbinden können und als
Mesh-Knoten funktionieren.

Grund hierfür: In ein paar Tagen werden wir damit anfangen, erneut eine
Firmware auszuliefern, die ibss/ad-hoc komplett deaktiviert und nur noch
802.11s unterstützt. Ab diesem Zeitpunkt werden Mesh-Knoten ohne 802.11s
sich nicht mehr funkbasiert vernetzen können.
Leider können wir den aktuellen Parallelbetrieb nur kurz betreiben, da
wir damit alle Mesh-Verbindungen und damit auch den Management-Traffic
verdoppeln.

Deshalb der Aufruf:
- bitte wenn möglich alle Router online bringen, damit sie die
  Autoupdates durchführen können
- in den kommenden Tagen darauf achten, dass die eigenen Router noch
  funktionieren
- falls einer durchrutscht, müsste dieser manuell auf einen aktuellen
  Stand gebracht werden


Viele Grüße,
 Wolfgang
_______________________________________________
FFANTechnik mailing list
FFANTechnik@list.freifunk-ansbach.de
https://list.freifunk-ansbach.de/mailman/listinfo/ffantechnik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.