Offn is! Offene Software – Offene Netze – Offenes Wissen in Schwabach

Unter dem Motto „Offn is! Offene Software – Offene Netze – Offenes Wissen“ lädt der Linux User Schwabach (LUSC) e. V. am ersten Oktoberwochenende ins „Aurex“ (Königstraße 20a) ein.

Zum Auftakt am 2. Oktober startet um 19 Uhr ein Workshop für Linux Ein- und Umsteiger. Hier erfahren die Teilnehmer, wie sie Linux auf ihren Computer bekommen. Ob als Erst- oder als Zweitsystem, die „Installation von Linux“ ist einfach und bei Fragen helfen erfahrene Linux-Benutzer. Für den Workshop sind am Freitag Abend drei Stunden eingeplant.

Am Samstag setzt sich die Workshop-Reihe für Einsteiger ab 9:00 Uhr fort: Zwei Workshops vermitteln das Wissen, um tägliche Aufgaben mit dem neuen System zu meistern: Themen sind Surfen im Internet, E-Mails und Briefe schreiben, Drucken, CD/DVD brennen, aber auch das Kopieren von Bildern und Videos aus der
Digitalkamera, die Bearbeitung, Verwaltung und Sicherung.

Zum Abschluss gibt es eine „Einführung in die Kommando-Zeile“, die aufgrund ihrer unerreichten Möglichkeiten mittlerweile auch in anderen Betriebssystemen Einzug gehalten hat. Nicht umsonst arbeiten die meisten „alten Hasen“ (auch) damit.

Parallel zu den Workshops am Samstag gibt es eine Vortragsreihe, die mit ihren Themen sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene anspricht. Die Themen rund
um die eigene Sicherheit und Privatsphäre wie „Digitale Selbstverteidigung“, „Sicher im Internet“, „Owncloud“, „VPN“ sind nicht nur für Linux-Benutzer, sondern alle vernetzten Menschen relevant.

Die aktuelle „Maker-Bewegung“ greift der Vortrag „Ein simpler Arduino-Roboter“ auf und zeigt, wie man mit einfachen Mitteln einen kleinen, selbstfahrenden
Roboter bauen kann.

Schließlich wird auch für die „Linux-Cracks“ mit den Vorträgen rund um den „Vergleich von SELinux und AppArmor“ und „Performance is rarly an accident“
etwas geboten.

Für alle, die einfach nur mal „reinschnuppern“ möchten, gibt es am Samstag Gelegenheit Linux und dessen vielseitige und unterschiedliche Oberflächen
einfach mal auszuprobieren. Auch der Einsatz eines Mini-Computers „Raspberry Pi 2“ als (fast) vollwertiger PC, Media-Center oder Basis für
Elektronik-Basteleien wird vorgestellt. Wer dies zu Hause selbst umsetzen möchte, kann vor Ort einen Raspberry Pi 2 erwerben.

Weiter dabei ist das „OpenLab“ des Jugendzentrums, welches ebenfalls im Aurex beheimatet ist. Es bietet die Gelegenheit zur Besichtigung der Werkstatt und
Näheres über realisierte Projekte zu erfahren.

Auch die Initiative „Freifunk Schwabach“ die im Rahmen der Veranstaltung offiziell startet, ist vertreten. „Freifunk“ ist ein offenes und unzensiertes Netz, das (hauptsächlich) auf Basis von untereinander vernetzten WLAN-Stationen
funktioniert, den man auch als Zugang zum Internet nutzen kann.

Das genaue Programm der Veranstaltung ist im Internet unter https://lusc.de/offn-is einsehbar. Dort sollte man sich auch zu den Workshops anmelden.

Wir sind übrigens auch dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.